"Digitale Wege zur Integration"

...durch die “Zukunftsmacher”. Im Auftrag des Bundesministeriums des Inneren wurden wir durch das “betterplace.lab” für dieses besondere Forschungsprojekt als einer der bundesweit zukunftweisenden Mitgestalter alternativer Bildungslandschaft  ausgewählt. Das finden wir großartig.

Natürlich konnten wir Lavinia und Ben richtig viel an Fakten mitgeben, denn flächendeckend ebenso wie regional wirksam sind wir ja mit unserem Projekt „ADIA“ vor allem auch durch die digitalen Medien.

Sie erlauben uns, unabhängig von Herkunft, Raum und Zeit, demokratisch Zugang zu Bildung und Teilhabe zu ermöglichen, erreichen seit der Gründung unseres Portals www.adia-erding.de im Dezember 2015 über 185.000 Lerner - nicht nur bundesweit sondern auch in Österreich, der Schweiz bis nach Nordafrika.

Wir bringen die “Digitale Transformation” in die Mittelschulen und erreichen mit unseren Projekten auch die, die digital zunehmend ausgegrenzt werden - SeniorInnen.

Die Zukunftsmacher - systemisch integrativ !

„Ihr beweist“ so betterplace.lab, „dass es möglich ist, als kleines Team, maximal wirksam zu sein, durch intensive Arbeit in sozialen Netzwerken, die geschickte Nutzung digitaler Werkzeuge als Organisations- und Kommunikationsmittel um Projekte zu realisieren, die dann Menschen individuell oder gemeinsam weiterbringen. Chancengleich. Digital, aber absolut sozial. - Genial“.

Ja, das finden wir auch.

Und nicht nur Viele zu erreichen, sondern viele davon auch zu kennen, die durch unsere Projekte richtig tolle Wege gehen, um dann oft genug selbst Ermöglicher zu werden, DAS fühlt sich super an.

ADIA Erding - „Digitale Wege zur Integration“ durch sinnvolle und logische Verknüpfung digitaler Bildungs-Inhalte mit tollen, integrativen Projekten.

Ermöglicher - Beweger - Zukunftsmacher

Mehr: „Digital Grannies“ - „Learning4Integration“ - „Young Talents“ - …

Zurück